TABELLARISCHER LEBENSLAUF
Schulbildung    
09/1970 - 07/1980   Allgemeinbildende Polytechnische Oberschule in Granschütz
     
Berufsausbildung    
09/1980 - 07/1983   Berufsausbildung mit Abitur
Lehre als Facharbeiter für chemische Produktion (Chemikant) in den Leuna-Werken
     
Berufsweg    
07/1983 - 08/1986   Anlagenfahrer in der Methanolanlage der Leuna-Werke
     
Studium    
09/1986 - 08/1991   Chemie-Studium an der Technischen Hochschule Leuna-Merseburg; Abschluß: Diplomchemiker
Fachrichtung: Verfahrenschemie (Technische Chemie)
Spezialisierung: Heterogene Katalyse / Petrolchemie

Thema der Diplomarbeit:
„Einfluß des Germaniums als Selektivitätspromotor in Platin/*-Aluminiumoxid-Reformingkatalysatoren“
Tag der Verteidigung: 08.07.1991

     
Berufsweg    
09/1991 - 03/1994   Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorant am Institut für Polymerforschung Dresden e.V.
Bereich: Makromolekulare Chemie; Abt. Polymerstrukturen
Schwerpunkte: Synthese, Modifizierung von Polymeren und Charakterisierung der Materialeigenschaften und Oberflächeneigenschaften;

Thema der Dissertation:
„Herstellung von Maleimid-Copolymeren durch Modifizierungsreaktionen - Struktur-Eigenschaftsbeziehungen“
Tag der Einreichung: 17.09.1994
Tag der Verteidigung: 07.02.1995

     
01/1995 - 12/1995   Post-Doc-Industrie-Aufenthalt im BSL Olefinverbund GmbH Werk Schkopau; Bereich: Anwendungstechnik UP-Harze
Tätigkeiten:
• Verfahrensoptimierung bei Herstellung von UP-Harzen
• Untersuchungen zur definierten Beeinflussung des Eindickverhaltens von UP-Harzen mit Magnesiumoxid;
     
03/1996 - 02/1997   Betriebsassistent (Produktion) im Lackharzbetrieb der BAYER Bitterfeld GbmH
Tätigkeiten:
• Optimierung der Prozeßabläufe bei der Herstellung von Lackrohstoffen (Bindemittel);
• Verfahrensbegleitende Produktentwicklung
     
06/1997 – 09/2004   Projektleiter, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Lacke und Farben Magdeburg e.V.; Abteilung: Beschichtungsstoffe
Forschungsschwerpunkte/Tätigkeiten:
• Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Dünnschicht-technologie und Nanotechnologie;
• Modifizierung von polymeren Bindemitteln
• Produktentwicklung
• Rohstofferprobung
• Formulierung und Applikation von Sol-Gel-Beschichtungen
• Entwicklung von organisch-anorganischen Beschichtungen
• Funktionalisierung und Strukturierung von Oberflächen
• Anwendungstechnische Prüfung von Beschichtungen;

• Technische Kundenberatung
• Kundenakquise

04/00 – 04/02: Qualitätsbeauftragter der Abteilung

05/02 – 09/04: Leiter der Abteilung Beschichtungsstoffe

     
10/2004 – 02/2006   Manager/Laborleiter in der Anwendungstechnik von Silane, Silikate und Beschichtungen der Degussa AG
• Anwendungstechnik: Aerosil in Beschichtungsmaterialien
• Formulierung und Applikation von Beschichtungen mit Aerosil
• Entwicklung von Beschichtungen mit Aerosil (Kratzfestbeschichtungen, Korrosionsschutz)
• Technische Kundenberatung,
     
ab 2004   Dozent an der FH Magdeburg-Stendal Fachbereich Chemie/Pharmatechnik
• im Wintersemester: „Einführung in Farbe + Lacke“
• im Sommersemester: „Korrosionsschutz“
     
ab 03/2006   Wienhold - Consult / Freiberufler